Ausverkauft: Liederkranz-Konzert "Verdissimo!" im Bibliothekssaal
Samstag, den 21. September 2013

Bereits ausverkauft ist das Konzert „Verdissimo!“ des Liederkranzes Ochsenhausen, das am 19.Oktober um 19:30 Uhr im Bibliotheksaal der Landesakademie in Ochsenhausen stattfindet. Auf dem Programm steht ein chorischer Querschnitt durch die Opern Giuseppe Verdis, dessen 200. Geburtstag dieses Jahr gefeiert wird.

Im Verdi-Jahr 2013 hat sich der Liederkranz Ochsenhausen die Aufgabe gestellt, besonders unbekannte Opernchöre des italienischen Komponisten wieder aufzuführen. Das Notenmaterial dafür sei oft nur in Gesamtausgaben aufzuspüren gewesen, so Chorleiter Walter Gropper. Auch Übersetzungen gebe es kaum, so dass einige Titel vom Liederkranz in der Originalsprache gesungen würden. Gerade die Opern des jungen Verdi seien chorisch besonders lohnenswert, so Gropper. Dazu zähle allerdings auch der Superhit „Va pensiero“ aus „Nabucco“, mit dem Verdi seinen Siegeszug durch Italien und ganz Europa angetreten habe. Auf den „Triumphmarsch“ aus der späteren „Aida“ könne man beim Liederkranz-Konzert natürlich ebenso wenig verzichten – wer von den Konzertbesuchern aber „Non punir mi“ aus „Aroldo“ oder „Fidanzata“ aus seiner ersten Oper „Oberto“ kenne, sei bereits ein Verdi-Experte.
Auch bei seinem diesjährigen Konzert setzt der Liederkranz Ochsenhausen seine bewährte Idee „Chor plus“ fort: So verbindet alle Programmteile ein roter Faden, der von den Rezitatoren Heidi Albinger-Seel, Max Hadwiger und Franz Zoll gesponnen wird. Als Instrumentalisten unterstützen Michael Reich (Klarinette) und Juliane Durach (Klavier) sowie Victor Schätzle an der Orgel den Chor. Besonders gespannt sein darf man auf den gebürtigen Ochsenhausener Michael Reich, inzwischen mit einem festen Engagement am Pforzheimer Theater, der die Sopransolopartien auf die Klarinette überträgt.