Liederkranz plant Kirchenkonzert mit Werken von Liszt und Schubert
Samstag, den 10. März 2018

Auf ein abwechslungsreiches Jahr 2017 blickten die Chormitglieder des Liederkranzes Ochsenhausen am 2. März in ihrer Hauptversammlung zurück. Außerdem wurden der erste und die zweite Vorsitzende neu gewählt.

In ihrem Jahresrückblick ließ Schriftführerin Gudrun Hölz das vergangene Jahr Revue passieren, von der musikalischen Mitgestaltung eines Gottesdienstes zur Weihnachtszeit über das Mai-Singen im Altenzentrum Goldbach und den musikalischen Weißwurst-Frühschoppen beim Öchslefest bis hin zum Tagesausflug ins Westallgäu. Den Höhepunkt des Chorjahres bildete das Jahreskonzert im Oktober, bei dem der Liederkranz im Bibliothekssaal der Landesakademie in Ochsenhausen unter dem Motto „Große Männer, starke Typen, schräge Vögel“ eine bunte Mischung an nachdenklichen, heiteren und kuriosen Stücken über Männergestalten in allen Variationen zu Gehör brachte, von großen Komponisten und Dichtern, aber auch aus dem volkstümlichen Genre.

Kirchenkonzert 2018 mit Werken von Liszt und Schubert
Nachdem er in den letzten Jahren stets über die musikalische Ausrichtung des Liederkranzes und die Strategie seiner Chorarbeit berichtet hatte, stellte Chorleiter Walter Gropper dieses Jahr den Komponisten Franz Liszt in den Mittelpunkt seines Berichts. Auf kurzweilige Art und Weise gab er Einblick in die Biographie Liszts, dessen geistliche Musik neben Franz Schuberts Deutscher Messe auf dem Programm des Liederkranz-Kirchenkonzerts am 21. Oktober 2018 stehen soll.

Gedenken an Maria Bedau
Zu Beginn seines Berichts erinnerte der zweite Vorsitzende Christoph Gräter an die im November 2017 verstorbene erste Vorsitzende des Liederkranzes, Maria Bedau. Er dankte ihr dafür, dass sie sich während ihrer 28-jährigen Mitgliedschaft im Liederkranz nicht nur 16 Jahre lang als zweite Vorsitzende für den Liederkranz eingesetzt, sondern den Verein seit 2011 auch als erste Vorsitzende geleitet hatte. Ihre engagierte, hilfsbereite und liebenswerte Art sei einzigartig gewesen und werde den Chormitgliedern des Liederkranzes stets unvergessen bleiben.
Im Anschluss daran stellte Christoph Gräter die bereits feststehenden Programmpunkte für das Jahr 2018 vor. Nach dem Frühlingsliedersingen im Altenzentrum Goldbach und der Beteiligung mit dem bereits traditionellen „Café Liederkranz“ am Öchslefest sei für den 22. September ein Tagesausflug an den Bodensee geplant, bevor es dann in die „heiße Phase“ der Probenarbeit für das Jahreskonzert gehe.

Wahlen und Ehrung
Bei den anschließenden Wahlen wurde der bisherige zweite Vorsitzende Christoph Gräter nach dem Tod von Maria Bedau zum ersten Vorsitzenden gewählt. Seine Stellvertreterin ist jetzt Sabine Bachmor, die zur zweiten Vorsitzenden gewählt wurde. Alle anderen Mitglieder in Vorstand und Beirat verbleiben nach den Wahlen im Jahr 2017 noch für ein weiteres Jahr in ihren Ämtern.
Nicht zuletzt gab es auch eine Ehrung: Für 50 Jahre aktives Singen erhielt Regine Kämper-Brecht die Ehrennadel in Gold vom Deutschen Chorverband.