Jahreskonzert am 14. Oktober: Männer in allen Variationen
Sonntag, den 24. September 2017

Von großen Männern, starken Typen und schrägen Vögeln: Walter Gropper, Chorleiter des Liederkranzes Ochsenhausen e.V., hat ein prägnantes Motto für das Konzert gefunden, das am 14. Oktober um 20 Uhr im Bibliothekssaal der Landesakademie in Ochsenhausen stattfindet.

Groß, stark, schräg – jedes Stück, das beim Liederkranz-Konzert auf dem Programm steht, lässt sich auf einen dieser drei Charaktere beziehen, wenngleich die Zuordnung nicht immer ganz eindeutig ist. So ist Martin Luther zweifellos ein großer Mann, aber auch ein starker Typ, wenn er in seinem „Hausregiment“ handfeste Ratschläge für das eheliche Zusammenleben gibt. Und ob der „Schneider von Ulm“ nur ein schräger Vogel ist, mag jeder selbst entscheiden. Den starken Winnetou erlebt man in seiner schwächsten Stunde, ein „Ave Maria“ – von Karl May selbst komponiert – wünscht er sich in seinen letzten Atemzügen. Der „liebe Augustin“ und auch Beethovens König im „Flohlied“ sind eindeutig schräge Vögel, beim „Rattenfänger“ ist die Etikettierung wieder offen.

Das Konzert bietet eine bunte Mischung an nachdenklichen, heiteren und kuriosen Stücken, von großen Komponisten und Dichtern, aber auch aus dem volkstümlichen Genre. Die Moderatoren Max Hadwiger und Regine Kämper-Brecht decken die oft überraschenden Hintergründe auf und formen die ganz unterschiedlichen Werke zu einem Guss. Auch das Engagement von professionellen Musikern ist ein Markenzeichen der Liederkranz-Konzerte. In diesem Jahr ist der Bariton Christos Pelekanos aus Frankfurt mit dabei, der erst kürzlich in Ochsenhausen beim Konzert des Orpheus Vokalensembles als Solist zu hören war. Auch er beteiligt sich am Reigen der bemerkenswerten Männergestalten, von Prinz Eugen bis zum Zar aus Lortzings Oper „Zar und Zimmermann“. Alle Hände voll zu tun hat am Konzertabend der Pianist Martin Straub aus Bad Boll, der fast alle Stücke begleitet und sogar als Komponist hervortritt.

Wer sich einen Platz im Bibliothekssaal sichern möchte, sollte unbedingt ab dem 29. September den Vorverkauf beim Verkehrsamt der Stadt Ochsenhausen, Tel. 07352 / 9220-26, nutzen. Restkarten gibt es voraussichtlich aber auch an der Abendkasse.