Leo Delibes: Missa brevis
Freitag, den 19. Dezember 2014

Die „Missa brevis“ des französischen Komponisten Leo Delibes singen die Frauen des Liederkranzes Ochsenhausen e.V. am 26. Dezember um 10 Uhr im Gottesdienst in der Kirche Regglisweiler und am 28. Dezember um 10 Uhr im Gottesdienst in der Klosterkirche Ochsenhausen. Verstärkt werden sie dabei von Sängerinnen aus Erolzheim und Regglisweiler.

Der Liederkranz Ochsenhausen e. V. gestaltet traditionell zur Weihnachtszeit einen Gottesdienst in der Klosterkirche musikalisch mit. In diesem Jahr gibt es eine Besonderheit: es sind „nur“ die Frauen des Chores beteiligt. Hintergrund dieser Ausnahme ist, dass die Sängerinnen ein Stimmbildungsseminar absolviert haben, in dessen Rahmen eine Messe einstudiert wurde, die sie nun aufführen wollen. Es ist die „Missa brevis“ für zwei Frauenstimmen und Orgel des französischen Komponisten Leo Delibes, der in Deutschland vor allem durch die Oper „Lakmé“ bekannt ist. Allenthalben ist der französische Stil herauszuhören, und dass trotz aller Schlichtheit ein großer Komponist hinter dieser Messe steht. Die Frauenstimmen des Liederkranzes werden verstärkt durch Sängerinnen der Kirchenchöre Erolzheim und Regglisweiler, die ebenfalls von Walter Gropper geleitet werden. Den Orgelpart des Gottesdienstes am 28. Dezember um 10 Uhr übernimmt Ulrich Werther.